Demografischer Wandel und Fachkräftebedarf– Herausforderungen für Unternehmen in der Metropolregion Hamburg

Veranstaltung am 18.02.2010, 15:00 – 18.30 Uhr
Ort: Elbcampus Harburg

Leitet Herunterladen der Datei einFlyer (PDF)

Leitet Herunterladen der Datei einLawaetz-Info 01/2010

Die Wettbewerbsfähigkeit von Regionen wird zukünftig immer mehr davon abhängen, inwiefern es gelingt, den Fachkräftebedarf in einer alternden Gesellschaft zu decken.

Hamburger Arbeitsmarkt und demographischer Wandel - die Demographie-Plattform Hamburg
Guido Sempell, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Hamburg



Einführung: Herausforderungen und Chancen des demographischen Wandels für die Metropolregion
Dr. Jens Haass, Vorsitzender der AG Wirtschaft



Begrüßung Andreas Rönnau, Handwerkskammer Hamburg

Präsentation, Rönnau ( PDF )

Andreas Rönnau
Andreas Rönnau, Handwerkskammer Hamburg



Demographischer Wandel und Arbeitskräfteangebot - Perspektiven für Unternehmen

Präsentation, Stiller ( PDF )

Dr. Silvia Stiller

Dr. Silvia Stiller, HWWI Hamburg



Weniger! Älter! Was tun?! Ist der demographische Wandel bei den Unternehmen angekommen?

Präsentation, Stähler ( PDF )

Dr. Olaf Stähler

Dr. Olaf Stähler, Vizepräsident IHK Stade



Das Thema wurde in drei Foren diskutiert und vertieft:

Forum I: Gezielter Wissenstransfer - damit wichtiges Wissen dem Unternehmen nicht verloren geht

Einführung ( PDF )

Porträt des vorgestellten Beispiels (PDF )

Wie kann ein strukturierter und verlässlicher Prozess des Wissenstransfers installiert werden, damit das Wissen und die Erfahrung ausscheidender Mitarbeiter im Unternehmen verbleibt?

Gabriela Seyer
Moderation: Gabriela Seyer, Seyer Consulting, Kiel


Forum II: Personalstrategien der Zukunft - Fit für den demographischen Wandel

Einführung ( PDF )

Porträt des vorgestellten Beispiels (PDF )

Welche Personalstrategien sind im demographischen Wandel für KMU zweckmäßig und Erfolg versprechend?

Margitta Matthies
Moderation: Margitta Matthies, Geschäftsführerin schiff.gmbh, Kiel


Forum III: Flexible Arbeitszeitmodelle - Anspruch und Wirklichkeit im Unternehmen

Einführung ( PDF )

Porträt des vorgestellten Beispiels (PDF )

Wie schaffen wir es, Arbeitnehmern ein ihm und seiner Arbeits- und Lebenssituation gerecht werdendes Modell zu offerieren?

Peter Mangels
Moderation: Peter Mangels, Partnership Management, Kiel

 

TeilnehmerTeilnehmer
Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung